Diese E-Mail im Webbrowser öffnen

Liebe Leserinnen und Leser,

nach der Sommerpause möchten wir Ihnen einige Veranstaltungen und Projekte vorstellen sowie Gedankenanstöße rund um das Thema KI und Gesellschaft mitgeben. Deshalb ist diese Ausgabe auch etwas länger geworden. Nicht nur mit der Beteiligung an einem neuen Tübinger Zentrum zur Wissenschaftskommunikationsforschung kann Cyber Valley zukünftig vielfältige Perspektiven aus Geisteswissenschaften und Gesellschaft einbinden. Die Forschenden beschäftigen sich auch verstärkt damit, wie sie allgemeinverständlich kommunizieren können, woran sie arbeiten – ohne Klischees zu bedienen. Zum Beispiel im AI MediaLab, dessen Ergebnisse auf Deutschlands größtem Wissenschafts- und Medienfestival SILBERSALZ in Halle vorgestellt werden.
 

Übrigens: Sicherlich haben Sie bemerkt, dass Cyber Valley seit kurzem ein neues Logo und ein neues Visual Design verwendet. Ganz bewusst hat das Entwicklungsteam entschieden, sich von mystischen Farben und Strukturen zu verabschieden und klare, eher mathematische, kombinierbare Elemente zu verwenden. Das liegt nämlich viel näher an dem, was – wie manche behaupten – KI hauptsächlich sei: Mathematik und Statistik.

Viel Spaß bei der Lektüre!


Patrick Klügel
Rebecca Beiter und Patrick Klügel
 

 

Ankündigungen

RHET AI Center: Journalist-in-Residence Programm wird weitergeführt
Künstliche Intelligenz stellt unsere Gesellschaft vor soziale, kulturelle und ethische Herausforderungen. Welche Bilder, Geschichten und kulturellen Zeugnisse prägen den öffentlichen Diskurs zu KI? Wie kann der Dialog zwischen KI-Forschung und Gesellschaft für beide Seiten gewinnbringend und evidenzbasiert gestaltet werden? Welche Themen sollten besprochen werden und wie erreichen wir mehr gesellschaftliche KI-Kompetenz? Die Universität Tübingen hat den Zuschlag für ein Zentrum für Wissenschaftskommunikationsforschung (RHET AI) erhalten, in dem diese Fragen untersucht werden. Für Cyber Valley ermöglicht die Kooperation mit RHET AI nicht nur die Weiterentwicklung des Austauschs von Wissenschaft und Gesellschaft mit neuen Formaten, sondern auch die Weiterführung des bereits als Pilotprojekt erfolgreichen Journalist-in-Residence-Programms. Cyber Valley Public Engagement Manager Patrick Klügel: „Das Zentrum ist ein weiterer wichtiger Baustein, um verschiedene fachliche und gesellschaftliche Perspektiven in die Forschung zu KI und in den Transferprozess zur Anwendung einzubeziehen.“
Über die Arbeit im RHET AI Center und die Ergebnisse werden wir im Newsletter regelmäßig berichten. Haben Sie Vorschläge für Bücher, Filme, Bilder, kulturelle Klischees und Mythen zu KI und Robotik, die wir genauer unter die Lupe nehmen sollen?
Schreiben Sie uns: public.engagement@cyber-valley.de

Vernetzung von KI-Forschung, Gaming & Spieleentwicklern: AI GameDev
Der Spiele-Entwickler Square Enix, die Venture-Capital-Firma IT-Farm und Cyber Valley starten AI GameDev, einen europaweiten Wettbewerb für Ideen und Konzepte, die Tools aus Machine Learning, Computer Vision und Robotik für eine verbesserte Spieleentwicklung und ein realistischeres Spielerlebnis nutzbar machen. Bewerben können sich Start-ups sowie KI-Forschende – als Einzelpersonen oder in Teams. Auf der Webseite www.aigame.dev können die Teilnehmenden bis zum 26. September 2021 ihre Pitches, Videos oder Arbeiten einreichen.

Neue Direktdurchwahl Podcast-Folge zu KI und Medizin
Ab heute gibt es eine neue Folge unseres Podcasts Direktdurchwahl zu KI in der Medizin. Wir sprechen unter anderem mit Annika Liebgott, die im Rahmen ihrer Promotion medizinische Bildverarbeitung mithilfe von Methoden des maschinellen Lernens erforscht. Wie sieht sie die Zukunft des KI-Einsatzes im Bereich Medizin?
 „Was meiner Meinung nach Zukunft hat, sind alle unterstützenden Systeme. Ich bin eher skeptisch, was automatisierte Diagnosen angeht. Es ist zwar schön zu sehen, dass wir theoretisch solche automatisierten Diagnosen in manchen Bereichen stellen lassen könnten, aber ich glaube, da wird die gesellschaftliche Akzeptanz auch nicht so hoch sein. Und ich zweifle am Mehrwert mancher automatisierten Systeme. Was jedoch einen gewaltigen Mehrwert bringt, sind Systeme, die Ärzte unterstützen.“
Welche Möglichkeiten an der Universität Stuttgart erforscht werden, mit maschinellem Lernen den Prozess einer MRT-Aufnahme zu optimieren, erklärt sie im Podcast.
Zum Podcast: https://cyber-valley.de/podcast 

Veranstaltungen

Cyber Valley auf SILBERSALZ Festival, 16.9.–19. September in Halle
Deutschlands größtes Wissenschafts- und Medienfestival in Halle widmet sich dieses Jahr dem Thema „Ungleichheit“. 

Installation der KI-Künstlergruppe Lunar Ring, 16. September
Ab dem 16. September filmen die Künstler:innen in der Installation „Augenblicke“ das Geschehen auf der Festivalbühne des Hallenser Moritzburg Hofs und speisen es in einen Supercomputer ein, der mit einer Großleinwand verbunden ist. Die Transformation in KI wird so zu einer aktiven, künstlerischen Erkundung unserer Realität und ermöglicht eine neue Form des kreativen Zusammenspiels zwischen Mensch und Maschine. Lunar Ring ist ein Ableger des Cyber Valley Start-ups colugo.ai.

Pitches der Fellows des AI MediaLab, 17. September
Am 17. September stellen die Fellows des AI MediaLabs ihre Ergebnisse in der Nationalen Akademie der Wissenschaften, Leopoldina auf der SILBERSALZ Conference vor internationalen Produzenten vor. Alexis Block, Egor Luganov, Victoriia Kamska, Nicole Ludwig, Krikamol Muandet und Sergey Prokudin haben gemeinsam mit Künstler:innen und Medienschaffenden im strukturierten Programm des Labs Projekte zur Kommunikation ihrer Forschungsthemen im Bereich der KI entwickelt. Die Präsentationen werden im Livestream übertragen. Das AI MediaLab ist eine Kooperation von SILBERSALZ und Cyber Valley.
Anmeldung zur Konferenz: https://eveeno.com/145128153

 
Gert Heidenreich liest aus Stanislaw Lem „Sterntagebücher“
25. September, 19.00–20:30 Uhr, OIC Westspitze
Der polnische Autor und Philosoph Stanislaw Lem hat mit „Sterntagebücher“ eine als Science Fiction getarnte Geschichtensammlung über grundlegende Fragen des Mensch-Seins geschaffen. Die fiktiven Reiseberichte behandeln mit ironischer Distanz und absurder Metaphorik, soziologische, psychologische und ethische Fragen, die sich auch im Zusammenhang mit der Forschung an künstlicher Intelligenz oder lernenden Maschinen stellen.
An die Lesung aus „Sterntagebücher“ schließt sich eine Diskussion mit Prof. Regina Ammicht Quinn und Prof. Steffen Staab an. Ammicht Quinn ist Vorsitzende des Cyber Valley Public Advisory Boards, Staab ist Cyber Valley Professor an der Universität Stuttgart. Moderation: Patrick Klügel.
Eine Kooperation von vhs Tübingen und Cyber Valley mit dem Tübinger Bücherfest. Kartenvorverkauf: https://www.tuebinger-buecherfest.de/startseite.html
 
 
Wie lernen Maschinen und was sollte man über künstliche Intelligenz (KI) wissen?
1. Oktober, 15:00–16:30 Uhr, Begegnungsstätte Hirsch

 
Ein allgemeinverständlicher Einsteigervortrag auch für Interessierte, die in der digitalen Welt nicht zuhause sind.
 Mit Alexandra Gessner (Exzellenzcluster Maschinelles Lernen für die Wissenschaft, Universität Tübingen) und Patrick Klügel. In Kooperation mit Hirsch Begegnungsstätte für Ältere e. V.
Anmeldung in der Hirsch Begegnungsstätte, telefonisch unter 07071 552042 (Anrufbeantworter) oder per E-Mail an hirsch-begegnung@t-online.de.


Partnerveranstaltung des Internationalen Zentrums für Kultur- und Technikforschung (IZKT) der Universität Stuttgart

Ab dem 26. Oktober 2021, Ringvorlesung
 „Intelligente Systeme für eine zukunftsfähige Gesellschaft“ – Wirtschafts-, sozial-, erziehungs- und rechtswissenschaftliche Perspektiven
Mit der Vision der Universität Stuttgart „Intelligente Systeme für eine zukunftsfähige Gesellschaft“ ist eine Vielzahl von Fragestellungen verbunden, denen sich mehrere Vorträge in einer Ringvorlesung widmen. Nach jedem Vortrag bleibt ausreichend Zeit für Fragen und Diskussionsbeiträge aus dem Kreis der Zuhörer:innen. Das Programm der Online-Veranstaltungen steht bereits fest. 

Zur Übersicht: https://www.izkt.uni-stuttgart.de/veranstaltungen/Intelligente-Systeme-fuer-eine-zukunftsfaehige-Gesellschaft--Wirtschafts--sozial--erziehungs--und-rechtswissenschaftliche-Perspektiven/ 

 

Fundstücke

Toolkits für vertrauensvolle KI
Um die Vision einer vertrauensvollen KI praktisch umzusetzen, stellt die europäische Kommission ein Toolkit für verantwortungsvolle KI zur Verfügung: ALTAI, Assessment List for Trustworthy Artificial Intelligence, hilft Unternehmen und Organisationen, die Vertrauenswürdigkeit ihrer KI-Systeme bereits bei der Entwicklung selbst einzuschätzen.
Zu ALTAI: https://futurium.ec.europa.eu/en/european-ai-alliance/pages/altai-assessment-list-trustworthy-artificial-intelligence
 
Allgemeinverständlicher Machine-Learning-Blog
Kann man Verantwortung an einen Algorithmus delegieren? Das Exzellenzcluster „Maschinelles Lernen: Neue Perspektiven für die Wissenschaft“ der Universität Tübingen widmet sich dieser Frage in seinem neuen Blog „Machinelearningforscience“. Die Informatik-Professorin Ulrike von Luxburg spricht zum Beispiel im Interview über die Möglichkeiten, Systeme des maschinellen Lernens auf Fairness zu trimmen.
Zum Blog: https://www.machinelearningforscience.de
 
Studie zur Wahrnehmung von KI
Wie werden die Veränderungen durch künstliche Intelligenz in verschiedenen Bevölkerungsgruppen wahrgenommen? In einer Studie, die gemeinsam vom Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) und der Universität Tübingen durchgeführt wird, soll dieser Frage nachgegangen werden.
Es wird neben KI-Expert:innen, Medienvertreter:innen und Politiker:innen auch die Allgemeinbevölkerung um eine Einschätzung gebeten. Die Teilnahme an der Studie ist online möglich und dauert ca. sieben Minuten.
Zur Studie: https://www.soscisurvey.de/KITuebingen/
 

Über Cyber Valley:

Cyber Valley ist Europas größtes Forschungskonsortium im Bereich der künstlichen Intelligenz mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie. Das Land Baden-Württemberg, die Max-Planck-Gesellschaft mit dem Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, die Universitäten Stuttgart und Tübingen sowie Amazon, BMW AG, Daimler AG, IAV GmbH, Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Robert Bosch GmbH und ZF Friedrichshafen AG sind die Gründungspartner dieser Initiative. Darüber hinaus ist die Fraunhofer-Gesellschaft Cyber Valley Partner. Unterstützt wird Cyber Valley zudem von der Christian Bürkert Stiftung, der Gips-Schüle-Stiftung, der Vector Stiftung und der Carl-Zeiss-Stiftung.
 

Über Cyber Valley Public Engagement:

Cyber Valley möchte eine ethisch und sozial reflektierte Forschung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz (KI). Wir laden Sie deshalb ein zu unseren regelmäßig stattfindenden Dialogformaten. Unser Ziel: mehr Zugänglichkeit und Austausch zwischen Gesellschaft und KI-Forschenden.


Das Cyber Valley Public Engagement Team
Rebecca Beiter

E-Mail: rebecca.beiter@cyber-valley.de
Telefon: +49 160 9448 1797
Patrick Klügel

E-Mail: patrick.kluegel@cyber-valley.de
Telefon: +49 151 7423 8237
E-Mail
Website
Twitter
Instagram
LinkedIn
Facebook
YouTube

Copyright © Cyber Valley
c/o MPI für Intelligente Systeme
Max-Planck-Ring 4
72076 Tübingen

Falls Sie diesen Newsletter nicht erhalten möchten, können Sie sich hier von diesem Verteiler abmelden.